Seit Anfang 2019 erreichen uns immer mehr Anrufe und E-Mails zum Thema Schungit und 5G. Der Hintergrund ist die Versteigerung der Frequenzen für das ultraschnelle mobile Internet durch die Bundesnetzagentur. Dieses Thema bereitet vielen Menschen Sorge. Bei den Fragen geht es nicht darum, ob die 5G-Sendeanlagen und Empfangsgeräte tatsächlich gefährlich sind, sondern die Nutzer möchten wissen, ob der Schungit auch bei 5G funktioniert.

Die meisten Menschen sind auf der Suche nach einem wirksamen Schutz. Schungit ist bekanntlich eine effektive Unterstützung gegen die Auswirkungen von negativen Strahlen.

Das Wissen über die Schungit-Wirkung und -Anwendung basiert auf langjährigen Erfahrungen der Nutzer. Die 5G-Technik ist jedoch relativ neu und so gibt es zu diesem Zeitpunkt kaum glaubwürdige Informationen darüber, wie die Schutzeigenschaften des Schungits dabei eingesetzt werden können.

Deshalb möchte ich auf dieser Seite allen Interessenten eine Möglichkeit bieten, Informationen und Erfahrungen zum Thema Schungit und 5G auszutauschen.

Sven Strecker
Stand Juli 2019