Mo. – Fr., von 14 bis 17 Uhr

0931 991 782 93

Warenkorb 0

Shopping cart

0 items - 0,00 €

Schungit für Pflanzen und Tiere

Für Pflanzen und Tiere

Pflanzen und Tiere reagieren meistens sensibler auf Belastungen aus ihrer Umwelt als wir Menschen. Schungit ist ein hierfür vielseitig einsetzbares Naturprodukt: nicht nur Menschen, sondern auch Pflanzen und Tiere kann Schungit deshalb in ihrer natürlichen Lebensenergie unterstützen.

Mit seinem hohen Anteil an Kohlenstoff und vielen anderen nützlichen Mineralstoffen und Elementen ist Schungit ein natürlicher Dünger für Pflanzen.

Seine besondere Eigenschaft, negative Strahlen zu harmonisieren, macht Schungit zu einem effektiven Schutz gegen die alltägliche Strahlenbelastung in unserer hochtechnisierten Umgebung.

Schließlich unterstützt mit Schungit aufbereitetes Wasser Ihre geliebten Pflanzen und Tiere mit natürlichen Lebensenergien.

 

Hilfe für meine Pflanzen.

Zur Anregung des Wachstums wie auch zur allgemeinen Kräftigung und Steigerung der Widerstandsfähigkeit gegen Schädlinge wird Schungit erfolgreich bei Zimmerpflanzen und auch im Garten eingesetzt.

Folgende Informationen sind zwar keine universelle Betriebsanleitung für Schungit als Pflanzenschutz, sind aber dennoch sehr wertvoll, denn sie beruhen wie vieles im Gartenreich auf langjähriger Erfahrung der Nutzer. Zu verwendende Menge sowie die Dauer der Wirksamkeit können also variieren, zumal jede Pflanze in einem eigenen und besonderen Boden steht.

In Form von Splitt kann folgende Menge verwendet werden:

  • Zimmerpflanzen: ca. 30 - 50 g Schungitsplitt für 1 Liter Erde.
  • Gartenpflanzen: 300 g/qm je nach Kultur und Bodenbeschaffenheit.

Unser Schungitpulver besteht ausschließlich und aus rein nichts anderem als Schungit. Es ist sehr fein gemahlen, so dass eine sehr große wirksame Oberfläche entsteht. Deshalb benötigen Sie für die Anwendung nur geringe Mengen:

  • Zimmerpflanzen: ca. 15 - 25 g Pulver für 1 Liter Erde.
  • Gartenpflanzen: 150 g/qm je nach Kultur und  Bodenbeschaffenheit.

So wenig wie möglich und so viel wie nötig! Beherzigen Sie diese Regel unbedingt, denn einer zweiten Regel entsprechend hilft viel nicht etwa, sondern schadet möglicherweise.

Schungit wird im Boden nicht aufgelöst, verbraucht also seine Energie auch nicht. Eine regelmäßige Düngung mit Schungit ist deswegen nicht empfehlenswert. Eine häufige Zugabe des Minerals kann zu einer Übersäuerung des Bodens führen und dadurch zu einer Schädigung Ihrer Pflanzen. Egal, ob Sie Ihren Pflanzen mit Schungitsplitt, Schungitpulver oder mit Schungit-Wasser Unterstützung geben möchten, prüfen Sie bitte vor einer der Anwendung die Bodenbeschaffenheit und vor allem den pH-Wert des Bodens, um Übersäuerung zu vermeiden.

Der richtige Zeitpunkt für die Anwendung von Schungit.

Für Zimmerpflanzen gibt es keinen richtigen Zeitpunkt im Kalender. Eine Anwendung empfiehlt sich immer ­–und nur! – dann, wenn Ihre Pflanzen Merkmale von Schwäche oder Mangel zeigen.

Im Garten wird die Anwendung vom Februar bis März empfohlen, denn dann geben Sie Ihren Pflanzen eine gute Starthilfe für das neue Wachstum nach der Winterruhe sowie viel Kraft und Energie für das bevorstehende Jahr.

Zusätzliches Gießen mit Schungit-Wasser kann das Wachstum der Pflanzen beschleunigen. Bitte achten Sie auch hier wieder auf den pH-Wert im Boden: ein schwach saures Milieu zwischen pH-Wert 5,5 und 6,5 ist für die meisten Pflanzen im Garten am besten.

Schungit ist ökologisch und ökonomisch sinnvoll: sowohl zur Düngung als auch zur energetischen Unterstützung mit Schungit Wasser werden dem Boden ausschließlich natürliche Stoffe beigegeben.

 

Reagieren meine Pflanzen auf negative Strahlen?

In früheren Jahrhunderten ist der Garten für viele Menschen eine überlebenswichtige Nahrungsquelle gewesen. Bereits damals kannte man verschiedene Möglichkeiten, negative Strahlen zu neutralisieren, um eine gute Ernte zu erlangen und zu bewahren. Einige praktische Anwendungen werden immer wieder bestätigt und belegt. Erfahrene Rutengänger können früher wie auch heute negative Strahlen aufspüren und reduzieren. Mit Schungit lassen sich die negativen Einflüsse von Wasseradern wie auch andere Arten von negativen Strahlen im Garten effektiv neutralisieren. Stellen Sie energetische Objekten wie Pyramiden oder Kugeln und natürlich Rohsteine auf, um den Energiefluss in ihrem Garten dauerhaft zu harmonisieren.

So bringen Sie Ihren Garten und Ihre Zimmerpflanzen leicht und nachhaltig ins Gleichgewicht.


 

Mehr Energie und Schutz für mein Haustier.

Manche Tiere reagieren äußerst sensibel auf Strahlenbelastung, Schungit kann dagegen eine willkommene Abhilfe schaffen. Ob als Amulett am Halsband oder auch als ein Rohstein am Schlafplatz des Tieres, die Harmonisierung der Strahlen wird für Ihr Tier zu spüren sein.

 

Unterm Kissen

Einen Schlafplatz frei von negativen Strahlen wünschen wir uns alle. Schungit ist besonders gut geeignet, negative Strahlen zu neutralisieren. Ein Rohstein, eine Scheibe oder Kugeln aus Schungit lassen sich gut nahe des Schlafplatzes Ihres Tieres aufstellen. Sie werden es bald deutlich an seinem Verhalten bemerken, wenn sich sein Wohlbefinden steigert. Sollten Sie aber im Gegenteil bemerken, dass es seinen Schlafplatz meidet, seit Sie einen Gegenstand aus Schungit dort aufgestellt haben – was aller Erfahrung nach äußerst selten vorkommt –, akzeptieren Sie dies bitte unbedingt und handeln entsprechend.

 

Besonderes Schmuckstück für ihren Liebling.

Mit dem Schutz durch Schungit sind auch die Tiere widerstandsfähiger gegen schädliche Energien, natürlich auch gegen schädliche Einflüsse durch andere Tiere.

Für bestmöglichen Schutz empfiehlt es sich, einen Schungitstein, vielleicht sogar ein Amulett oder ein Schmuckstück aus Schungit, am Halsband zu befestigen. So ganz nah am Körper schmückt der Stein Ihren mehrbeinigen Freund nicht nur, sondern bietet auch sehr effektiven Schutz vor energetischen Einflüssen.

Wie Menschen, so können auch Tiere auf die Lebensenergie des Schungit unterschiedlich reagieren. Was die meisten von uns als starken Schutz und willkommene Unterstützung erfahren, kann einem anderen als eine zu starke, impulsive Energie begegnen und als schädlich empfunden werden. Schungit unterscheidet sich von anderen Heilsteinen durch seine besondere Fähigkeit, negative Energien zu harmonisieren, ohne sie in sich aufzunehmen und zu absorbieren. Das Gestein zeichnet sich daher durch fast universelle, starke positive Wirkung aus. Nichtsdestotrotz ist jedes Lebewesen ein Individuum und unterscheidet sich auch in seinen körperlichen Eigenarten von seinen Artgenossen. Auch negative oder positive Schwingungen erlebt jedes Individuum daher in eigener und verschiedener Weise. kann sich auch durchaus unterscheiden.

Achten Siedeshalb auch bei Anwendungen von Schungit an Ihren Haustieren stets darauf, dass sie die Schwingung des Steins gut vertragen. Schließlich kann Ihr Vierbeiner sein Halsband nicht abstreifen –das wäre auch nicht erwünscht; es ist dadurch aber auch der Schwingung des Steins hilflos ausgeliefert.

Beobachten Sie deshalb das Verhalten Ihres Tiers, indem Sie einen Schungitstein zunächst nur in dessen Nähe bringen. Es ist nicht schwer zu erkennen, ob ihr Haustier den Stein gut verträgt oder die Nähe zu ihm meidet. Aber Sie können dann sicher sein, für Ihren tierischen Begleiter das Bestmögliche zu tun.

 

Wollen Sie lebendiges Wasser für ihre Haustiere?

Nicht jede Schungitstein darf ins Wasser. Achten Sie bitte unbedingt darauf, dass zur energetischen Aufbereitung von Wasser ausschließlich vollkommen natürliche und unpolierte Steine verwendet werden.

Bieten Sie Ihrem Tier, ähnlich wie bei einem Amulett oder Schmuckstück, zur Probe zuerst auch eine schungitfreie Wasserquelle an, damit es wählen kann. Die meisten Tiere entscheiden sich eindeutig für das Schungitwasser.

Man könnte einen Schungitstein direkt in den Wassernapf legen. Das ist aber nicht zu empfehlen, da die Tiere damit spielen und ihn eventuell verschlucken können – oder sich erschrecken. Zudem können sich Keime und Algen an der Oberfläche des Steins festsetzen und das Wohlbefinden Ihres Tiers stören.

Energetisieren sie das Wasser wie für sich selbst auch für Ihre Haustiere in einer Karaffe oder einem Krug und geben Sie es dem Tier dann in einem dafür geeigneten Wassernapf.

 

Auf unserer Webseite finden Sie ein breites Angebot an Produkten aus Schungit und Edel-Schungit, die zu Wasseraufbereitung und Energieharmonisierung bestens geeignet sind.

 

Schungit für Pflanzen und Tiere

  • Alle
  • Pulver
  • Splitt
  • Steine
  • Schale
  • Schumuk für Tiere